Archive for the Schule/school Category

Schulsystem/Schoolsystem

Auf Wikipedia ist das Schulsystem recht gut beschrieben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Bildungssystem_in_Thailand

Daher nur in Kürze: Thailand gibt 27% des Budgets für Bildung aus (F, GB) nur etwa 11%. Der Standard ist aber sehr gering. Die anderen ASEA-Staaten liegen deutlich besser. Das hat damit zu tun, dass Thailand nie unter der Herrschaft der Kolonialmächte war.

Schulpflicht ist 9 Jahre. Vorher gibt es freiwilligen Kindergarten, 2 Jahre, der in der Grundschule stattfindet. Die gibt es überall in den Dörfern. Für die nächsten 3 Jahre Sekundarschule müssen die Kinder in die nächste größere Ansiedlung, meist mit dem Schulbus fahren.

Auch in der Grundschule unterrichten die Lehrer nach Fächern, das Studium dauert an der Universität  4+1 Jahre: Fachstudium + 1 pädagogisches Jahr und wird mit einem Examen abgeschlossen. Ohne dem verdient man deutlich weniger (Lehrermangel!) und es gibt keine Vorrückungen. Fai hat 4 Jahre Uni und verdient 9000 Baht, wenn sie die Prüfung hätte, würde sie mit 15000 Baht einsteigen. Kittichai als Direktor über 11 Lehrer verdient 34000 Baht. Aber er hat auch eine zusätzliche Prüfung machen müssen. Für jede nächsthöhere Rangstufe muss ein Examen abgelegt werden. Das Gehalt hängt von der Schulgröße, nicht von der Schulart ab!

Unterricht ist von 9-12 und 13-15 Uhr. In der Mittagspause kriegen die Kinder Essen in der Schule und müssen nachher Zähne putzen. Tisch decken und Geschirr waschen ist Sache der Kinder.
In der Früh müssen alle vor der Fahne antreten und es wird die Hymne gesungen.
Wenn Lehrer fehlen, dann gibt es keine  Supplierungen! Die Kinder beschäftigen sich selber……
Es gibt selten Raufhändel und die Kids müssen sich das selber ausmachen.Reinigung der Schule ist Sache der Kinder. Das machen die Mädchen…….

Ich habe mich gewundert, warum selbst eine kleine Grundschule Internet hat, und weshalb der Router in der Klasse 2 steht und nicht bei den Großen. Bis ich im deutschen Wikipedia gelesen habe, dass die Regierung allen Kindern in der ersten Klasse ein Notepad (Android 4.0) spendiert. Die Lehrer finden das nicht so super, weil die Kinder nur damit spielen. Im Isaan lernen die Kinder zunächst Lao, dann erst Thai. Sie kämpfen daher im ersten Jahr überhaupt mit Sprachkompetenzen.

system1

system2

system3

system4

Wikipedia describes the system very well.

http://en.wikipedia.org/wiki/Education_in_Thailand

So, here only add ons:
Thailand spends 27% of budget for education (F;GB only 11 %), but the standard is low. Thze other ASEAN_states are much better. Has to do with the fact that Thailand never has been colonialized.

Compulsory school attendance is 9 years. Before there are 2 years of kindergarden, which is also at the school. Elementary and primary schools can be found in any village. For secondary school kids have to take a school bus to the next town. Even in elementary school teachers teach only one subject. Study at university is 4+1 years. They have to finish with an examen. Without that they earn much less (there are not sufficient teachers….). Fai has 4 university years, but not the degree and earns 9 000 Baht, with the examination she would start with 15 000 Baht. Kittichai, the director earns 34 000 Baht. Income depends on size of the school, not of kind!
For each higher level in school administration services Kittichai has to pass another examen.
Casses  are from 9-12 am and 1-3 pm. Kids get their lunch from the government, have to clean theyr teeth after meal. They are responsible for cleaning dishes, classs and school area.
If there is no teacher, there is no substitute! Children stay alone, even the younger ones.I wondered why even small elementary schools have Internet. Each child of class 1 gets a tablet from the government! At least in Isaan this seems not to be satisfactory: Most Isaan kids speak at home Lao, they start learning Thai at school (at the same time also English!). They struggle.

Blindenschule/school for blind people

Am Nachmittag des Sarawatitages haben wir Supratims Freund Shubo besucht. Der wohnt am anderen Ufer  des Ganges und ist Lehrer.
Wir sind spazieren gegangen, haben noch andere Sarawatis gesehen und haben dann bei einer Schule rein geschaut. Ich bin natürlich der bunte Hund gewesen, in dieser Gegend sind absolut keine Touristen. Es hat sich heraus gestellt, das ist eine Blindenschule! Ich habe natürlich einige Fragen gestellt, weil ich seinerzeit 2 blinde Schülerinnen in einer Normal-AHS in Chemie unterrichtet habe. Die Burschen, die da sehr offen und engagiert mit mir gesprochen haben, waren Klasse 10 – 12. Sie haben sich so über mein Interesse gefreut und haben mich sofort zum Direktor geschleppt.Dann musste ich noch zu allen SchülerInnen sprechen.
Folgendes hat sich an diesem Abend heraus gestellt und ergeben:

Die Schule ist von der Regierung. Sowohl Mädchen als auch Burschen, Klasse 1-12. Das heisst, in Indien gibt es eine Möglichkeit für Blinde, Die Mature (Abitur) zu machen und dann zu studieren. Bis auf Naturwissenschaften können sie auch Lehrer an Normalschulen werden! Da kann sich Österreich was abschauen!
Ich soll unbedingt wieder kommen und mehr Zeit mit ihnen verbringen! Ich denke, ich kann ihnen auch ein bisserl mit Chemie helfen, dafür haben sie nämlich gar nix.
Sie wollen auch Blog lesen und Facebook schauen.
Deshalb werde ich das Layout ändern: Zuerst Deutsch, dann Bilder und schließlich Englisch. Das ist für ihre Braillegeräte besser zu lesen.
Mal schauen, wie das weiter geht!

Saraswati1

Saraswati6

Saraswati3

Saraswati4

Saraswati5

The afternoon of Sarawati-day we visited Shubo, friend of Supratim. He is teacher at the other side of Ganga – river. We visited another school and it turned out that it is for blind boys and girls, class 1-12. Means they can then visit university and even become teachers at normal schools! that is much more as offered to blind people in Austria (I could not find information, that the poor possibilities offered in Austria have changed the last years.) 
They insist that I come again, give them help for chemistry and keep the contact. This can be possible, since I had fought 2 blind girls in a normal school.

They want to read my blog and my Facebook posts. 

That is the reason why I change the layout now: First German, then photos and finally English.

Will see what will happen……

 

Kid´s Day (English)

Last Wednesday afternoon I was informed:“Friday there will be Kid´s Day, no school! Parents should come and see, there will be singing and playing and the kids get sweets“. Many thoughts in my head! But I could not get more information because of language difficulties and my experience is, that Thais are not used to exact descriptions.Will it be similar to Austrian „Open Door Day“? When schools make kind of advertisement for new students? What can I afford within only 1 day of preparation?
1)“Get out of bed“, a children´s song that I already have practiced with some classes. Parents should see how „sanuk“ it can be to learn English.
2) Giant soap bubbles, I have a concentrate brought from Europe. (Thanks heaven, to buy even the simplest chemicals is very hard to impossible)
3) „Helicopter-Experiment to make children active.

After the event KittiChai shall bring me to Bueng Kan that I can spend the weekend with other volunteers of the NGO.

Friday morning it turns out: there will be a presentation at stage. OH! I have a CD-Player for the class, but due to language problems it is not possible to copy that song to the big sound-machine. Big loss of audience…. but it is as it is…..
For the Helicopter experiment drawings have to be copied and cut to save time. Phae helps that much!

Helicopter

Helicopter2

In the meantime presentations start on stage. As I am finished with my preparations I only can see the last sketch and the director tells me, that someone else will bring me to the town.

Kid´s DAy3

Kid´s Day2
After the show all people will be fed, and for the remaining there will be plays. I only can manage, that the soap-bubbles are announced separately .
Here they are and wonder about the big bubbles!

Soapbubble
The rest of my presentations did not happen, because the „transportation theam“ urged for leaving…In the meantime the list of songs became longer, and the helicopter experiment will happen some other day.
Class 5 and 6 find the existing songs too childish, they prefer Isaan Pop. Sounds nice for my ears, but is not in English! Since days I search the Internet but do´nt find. I proposed Elvis Presleys“Return to sender“ The song has a strong rhythm, the text is easy and good to understand. But they dislike. Seems they prefer what they know… No idea what I can do.
Even in Isaan (Lao) language or Thai there is much Isaan Pop, I tried hard.
Maybe this give some impression:

http://www.youtube.com/watch?v=60HCHJtbIdw&list=PL073092C6E695D4FA

Kid´s Day (German)

Letzten Mittwoch Nachmittag hieß es: “Freitag keine Schule, da ist Kid´s Day. Die Eltern kommen und sollen die Schule sehen und es wird gesungen und gespielt, und die Kinder kriegen Zuckerln.”  Durchs meinen Kopf rasten Gedanken. Genauere Info konnte ich nicht kriegen: Sprachprobleme und ich habe beobachtet, genaue Beschreibungen sind nicht die Stärke der Thais… Also ist es wohl so ähnlich wie in Österreich der”Tag der offenen Tür”, an dem eigentlich für neue Schüler geworben wird. Was kann ich in 1 Tag Vorbereitung auf die Beine stellen?

1) “Get out of bed” , ein Kinderlied, das ich schon mit einigen Klassen mehrmals gesungen hatte. Damit die Eltern sehen und hören, wie fröhlich Englisch lernen funktionieren kann.
2) Riesenseifenblasen. Ich hatte ein fertiges Konzentrat mit, so konzentriert, dass es auch für solche Events reichen würde.
3) Helicopter-Experiment für Physik, bzw Naturkunde um die Kinder aktiv werden zu lassen.

Und nach diesem Tag nicmmt mich der Direktor mit nach Bueng Kan, damit ich das Wochenende mit den Leuten der NGO verbringen kann.

Freitag in der Früh stellt sich heraus: Es wird auf der Bühne präsentiert. Oweh! Ich habe zwar einen CD-Player für die Klasse, aber durch die Sprachschwierigkeiten ist es nicht möglich, das Lied auf die große Anlage zu überspielen. Schade. Damit geht viel Publikum verloren und KittiChai bemüht sich so….
Für das Helicopter-Experiment müssen die Vorlagen kopiert und ausgeschnitten werden – sonst dauert es zu lange. Phae hilft mir und wir schnipseln eifrig.

Helicopter

Helicopter2

In der Zwischenzeit fangen auf der Bühne die Vorführungen an. Als ich mit den Vorbereitungen fertig bin, sause ich rüber und sehe gerade noch einen Sketch, den Klasse 6 aufführt. Ich erfahre, der Direktor kann mich nicht in die Stadt bringen, aber er hat was organisiert.

Kid´s Day2

 

Kid´s DAy3
Zuerst kriegen alle Anwesenden Essen, und nachher gibts Spiele für diejenigen, die noch da sind. Ich kann noch erreichen, dass die Seifenblasen besonders angekündigt werden.
Und da ist sie nun die große Schar und bestaunt die Seifenblasen, es ist echt “sanuk” für alle!

Soapbubble

Zu den restlichen Vorführungen ist es dann nicht mehr gekommen, weil das “Transportteam” auf Abfahrt gedrängt hat und ich sonst keine andere Möglichkeit gehabt hätte.

In der Zwischenzeit wird die Liederliste ausgeweitet und das Helicopterexperiment  wird auch noch durchgeführt werden……..

Jetzt stellt sich heraus: Klasse 5 und 6 fühlen sich für die vorhandenen Lieder zu erwachsen, sie stehen auf Isaan-Pop. Der hört sich für meine Ohren sehr gut an, ist aber nicht Englisch! Seit Tagen sitze ich beim langsamen Internet und suche…. finde aber nix. Ich habe von Elvis Presley “Return to sender” vorgeschlagen. Das habe ich, ist rhythmisch und der Text ist gut verständlich und erscheint mir nicht zu schwer. Das taugt ihnen aber nicht, ich vermute, es ist ihnen zu anders (ich habe nämlich probehalber auch noch anderes vorgespielt). Keine Ahnung, wie ich das lösen werde……

Es gibt nicht mal auf Isaan (Lao) oder Thai (?) viel für mich zu finden, hier ein kleiner Eindruck:

http://www.youtube.com/watch?v=60HCHJtbIdw&list=PL073092C6E695D4FA

 

Half-time at school, observations

Half of the time passed, time to think it over.

What did I find, what are the perspectives for the next weeks?

The school has less teachers than classes, same for the other school. A teacher with all examinations earns 9000 Baht a month, another with less qualification 5000 Baht. Primary school teachers earn less than high schoolteachers on private schools even better earning is possible.

There are male teachers at school, they mostly sit in the teachers room at the computer, saw them only rearely in classroom. I don´t know what important work for school they do, but I have read it is part of the political system to keep people. Can´t say wether this idea is correct or no.

The 2 schools have better equipment than I expected. There are 2 multifunctional printers/scanners, WLAN  – also for kids. But computers are private, so I never saw a kid computing. All classrooms have small, but workingg TV-players. I could connect them with my converter to my computer.

There is a school budget and the director seems good in fund-raising.

After one day rain, all is muddy. He got some money to make a concrete soccer-field and some other sporting places. One weekend at least 80 educators of the surrounding came and worked from Friday afternoon until sunday. The classrooms were used as biwak. The village supports such actions, because KiddyChai, who was a monk once does ceremonies for them if needed.

Schoolyear is Mai to March. I could not find out about syllabus. Thai school system is known to be poor – in difference to Malaysia and New Zealand. But I have heard about a project with New Zealand to develop a better system.

I have seen 2 English books. The one I like more I have looked all 6 volumes. I think, when there is possibility to teach that, kids should be at level A2. But not each child has a book, they cannot borrow one. The English teacher who came back after a baby pause even has no book. She nearly speaks no English, so communication is hard. But I don´t know about her writing knowledge, I have met her only 2 days before New Years break. It is part of the system, that people don´t dare to speak, because they have fear to loose face in case of a mistake.

Children of 1. class seem to be over forced, they have to learn Thai writing and Latin alphabet at the same time!!! Additionally are the principal differences in structure of the two languages and the differences in adolescence, which seems to be bigger than in Austria.

Thai school system is mainly based on learning by heart and to copy. I found out, that in 3. class they are not able to read.

Because of the missing teachers many lectures cannot be hold. Knowledge of the children is small. People are poor here, many children don´t know the next city Bueng Kan, 70 km distance. So they don´t know for example the difference between village-town-city-country.

When you only know the closest surrounding, how can you become curious?

The children are brave, disciplined, independent – they clean the dishes, the school area….but they are not independent in thinking: they prefer to do in single line.

For me there is also the cultural difference to be involved in an American NGO. I am not educated as language teacher, the other American teachers at private schools in Bueng Kan are. Though I have learned singing now for one year, I am not strong enough to use in teaching. Until now I have not assisted a lecture the American way. I don´t know what American teachers mean when they speak about „funny“ lectures. Until now I miss a profound talk about teachhing methods. So it is hard to reflect and develop a method which meets the needs of the children and my ability the best.

I feel a gap between the 3 cultures.

Ups! that is much, though I only wrote some of my observations.

 

Halbzeit Schule-Istzustand

Jetzt ist etwa Halbzeit für meinen Schuljob. Zeit, eine Nachdenkpause einzulegen.

Was hat sich getan? Was nehme ich mir für die zweite Hälfte vor?

Die Schule hat weniger Lehrer als Klassen, in der Nachbarschule ist das auch so. Eine voll geprüfte Lehrerin verdient 9000 Baht im Monat, die andere nicht fertig geprüfte 5000 Baht im Monat. Ich habe bis jetzt nicht gefragt um Pensionsansprüche, Krankenversicherung…..

Es gibt aber auch männliche Lehrer in der Schule, die meist im Lehrerzimmer am Computer sitzen, aber selten im Unterricht sind. Keine Ahnung, welche wichtigen Dinge die dort machen. Aber ich habe gelesen, dass es Teil des politischen Systems ist, Leute mit zu ziehen…. Ob diese Gedankenverknüpfung stimmt, kann ich nicht sagen.

Die beiden Schulen sind besser ausgestattet als ich erwartet hatte: Es gibt 2 Multifunktionsdrucker, WLAN (auch für Schüler, aber ich habe keine an einem Computer arbeiten gesehen). Computer sind Privatsache. In jeder Klasse gibt es einen funktionierenden kleinen Fernseher. Ich konnte überall meinen Computer mit meinem mitgebrachten Konverter anschließen!

Es gibt ein Schulbudget und der Direktor ist anscheinend gut im Fundraising.

Nach einem Tag Regen ist die Gegend im Gatsch versunken. Er hat Geld aufgetrieben, ein Fußballfeld und einen Sportplatz zu betonieren. An einem Wochenende sind mindestens 80 Erzieher aus der Umgebung angerückt und haben von Freitag bis Sonntag heftigst gewerkt und in den Klassenzimmern biwakiert. Ist nicht ganz fertig geworden, ist aber weiter gemacht worden von einer kleineren Mannschaft. Die Aktion wurde vom Dorf unterstützt. KiddiChai war ja lange Jahre Mönch und wenn im Dorf irgendeine Zeremonie gebraucht wird, so tut er das. Dafür kriegt er Unterstützung in Schulangelegenheiten.

Das Schuljahr geht von Mai bis März. Über Lehrpläne konnte ich nichts in Erfahrung bringen. Das Thailändische Schulsystem ist bekannt schlecht (zum Unterschied zu Malaysia und Neu Seeland). Es soll jetzt ein neuseeländisches Team ein Konzept ausarbeiten.

Ich habe 2 Englischbücher gesehen, das eine erscheint mir brauchbar, ist schön bunt, ich bin alle 6 Jahrgänge durch gegangen und meine, wenn das abgearbeitet werden könnte, entspricht das vermutlich A2 Level. Allerdings hat nicht jedes Kind ein Buch, es gibt auch keine Schülerlade. Und die Englischlehrerin, die aus der Karenz gekommen ist, hat gar kein Buch.

Sie spricht auch kaum Englisch (wie es beim Schreiben ist, weiß ich nicht, ich habe sie erst 2 Tage gesehen).

Das thailändische Schulsystem basiert hauptsächlich auf auswendig lernen und abschreiben. Ich habe festgestellt, dass die 3. Schulstufe nicht lesen kann. Die Winzlinge der 1. Klasse erscheinen mir komplett überfordert, sowohl Thai als auch Lateinschrift lernen zu müssen. Zudem kommen mir die Entwicklungsunterschiede bei den Kindern größer vor als bei uns. Dazu kommen die Probleme durch die unterschiedlichen Strukturen der beiden Sprachen.

Weil durch den Lehrermangel so viele Stunden ausfallen, ist der Wissensstand natürlich gering. Und weil die Leute arm sind war auch kaum ein Kind jemals in der nächsten Stadt, in Bueng Kan. Der Unterschied Dorf-Stadt-Großstadt-Staat ist ihnen absolut unbekannt.

Wer nicht aus seiner engsten Umgebung heraus kann, weiß auch zu wenig, um neugierig zu sein……

Die Kinder sind ungemein brav, diszipliniert, eigenständig – waschen ihr Mittagsgeschirr, putzen die Schule…..aber alles wird sozusagen im „Gänsemarsch“ erledigt. Einem Anführer wird blindlings gehorcht.

Dazu kommt für mich noch der Kulturunterschied, als Österreicherin in eine amerikanische NGO eingebunden zu sein. Ich habe keine Sprachlehrerausbildung, die amerikanischen Sprachlehrer, die in Bueng Kan in einer Privatschule unterrichten schon. Auch wenn ich jetzt 1 Jahr Singen gelernt habe, ist das viel zu wenig, um es im Unterricht sinnvoll einsetzen zu können.

Und bis jetzt habe ich keine Unterrichtsstunde nach dem amerikanischen Muster gesehen.
Ich höre nur immer, alles soll „fun“ sein und lustig und weiß aber nicht, was sich amerikanische Lehrer drunter vorstellen. Daher kann ich es mir nicht durch den Kopf gehen lassen und eventuell auf meine Fähigkeiten umarbeiten.

Ich spüre also ziemliche Kluften zwischen den 3 Kulturen.

Huch, das ist viel, habe aber nur die wichtigsten Beobachten aufgeschrieben. Es fehlt der englische Teil, und was ich mir weiter vornehme!

Für heute: Schluss also

 

Leiharbeiterin/Subcontracted worker

Gestern wurde ich zur „Leiharbeiterin“!

Ich wohne bei 2 Schwestern, die an verschiedenen Schulen unterrichten. Phai ist an „meiner“ Schule, an der Kitty Chai Direktor ist. Bee unterrichtet woanders. Die wollen halt auch mit einer Farang (Ausländer aus dem Westen) glänzen und Bee natürlich die Vermittlerin sein, das wertet sie ja auf! Also wurde das spontan organisiert, ich zwar ordentlich informiert, aber bei der „Thailändischen Lautverschiebung“ habe ich das nicht ganz mitbekommen.

Die andere Schule hat 56 Kinder in 3 oder 4 Klassen  bei 6 Schulstufen und 5 Lehrer (so ungefähr). Demnächst ist ein Campingprojekt angesagt und deshalb haben die größeren Kinder kochen geübt. Funktioniert wirklich perfekt!

Vor dem Unterricht haben sie sich um Gemüsebeete gekümmert. Der Verkaufserlös geht an die Schule. Phai unterrichtet die Winzlinge der 1.Klasse. Sie kümmert sich wirklich um alles! Unterricht, manchmal Kochen für die Ausspeisung, sauber machen…..

Das Gemüsebeet:

Pflanzzeit

Die Kleinen haben nach dem Essen 1 Stunde Mittagsruhe! Zähneputzen müssen alle – auch die Großen!

Hygiene Mittagsruhe

Kochübung

Probe2

Ich wurde reihum geschickt, um über Österreich zu erzählen. Erstaunlich: In beiden Schulen haben alle Klassen einen Fernseher! Und alle haben bisher funktioniert! Und mein Konverter zur Verbindungsherstellung mit dem Computer hat auch getan, was er sollte.

Was ich heute dort tun soll, ist mir noch schleierhaft. – In der Zwischenzeit hat sich ergeben: Nochmals über Österreich berichten, restliche Stunden Vokabel üben…..Bin neugierig, ob ich eine Begleitung bekomme: Die Einzige, mit der ich mich halbwegs verständigen kann ist Phai. Wenn sie mit mir geht, sind ihre Winzlinge ohne Aufsicht!

Am Freitag gehen alle von meiner Gastschule zu einem Tempel. Ich soll mein weißes Tempelgewand anziehen. Keine Ahnung warum, aber ich vermute es geht um spirituelle Unterstützung für den Sportplatzbau an meiner Stammschule. Es tut sich also was!

 

Yesterday I became a „subcontracted worker“!

I stay with 2 sisters, who are teachers at different schools. Ohai is at „my“ school with Kitty Chai as director. But the school of Bee also wants contact with a „Farang“ (westerner) and Bee is the agent, which gives her better status. That was organized spontaneously, which I was told, but with „Thai consonant shift“ I did not understand all.

The other school has 56 children with 3 or 4 classes in 6 forms and around 5 teachers. Soon there will be a camping-excursion and the older children have had open air training. Works perfectly!

In the morning they cared for the vegetable fields. The income by selling goes for the school. Phai teaches the first form. She cares for all! Teaching,  sometimes cooking, the distribution of meals, cleaning…..

 Winzlinge1  Mittagessen

After lunch the 1. form has 1 hour of sleep! Brushing the teeth is mandatory for all.

 Cookery

Probe 1 IMG_0750 

 I was sent around to tell about Austria. Surprising: In both school all classes have TV, all work! And my converter worked as expected!

 I have no idea what to do there today! In the meantime: There is still 1 class left to hear about Austria. Rest of the time I should practise vocabulary. The only who could assist is Phai. but when she comes with me, her kids are alone…..

Friday all of the second school go for temple. I shall put on my white dress. I have no idea about the purpose of that visit, but I believe, it has to do with some spiritual assistance  for the sporting place of my first school. that place should be done this weekend.

Regentag/Rainy day

Heute in der Nacht hat es zu regnen begonnen. Hat erst gegen 13 Uhr aufgehört. Am Wellblechdach hörte sich das wie die Sintflut an. Bin mit dem Auto zur Schule gebracht worden. Manche Kinder kamen mit dem Moped.
This night the rain started and did not stop for more than 12 hours. On the corrugated roof it sounded like the Flood. Some children have been brought by bike.

Regentag 1

Regentag2
Solch Wetter kann um diese Jahreszeit passieren. Laut Wetterbericht sollte es etwa 16° haben, aber das ist die nächste Stadt. Ich habe jedenfalls Unterwäsche, Shirt, feste Fleecejacke und Outdoorjavcke an. Schal.

This kind of weather can happen this time of the year. According to the weatherforcast it should have 16°C, but feels much colder.

regentag3

Die Lehrer passen sich ans Wetter an.
The teachers adapt.

Regentag4

Und dann wird es fast gemütlich bei gegrilltem sticky rice.
Then ist is nearly cosy with grilled sticky rice…

Alle Fenster sind offen, durch die Türen zieht es, aber in der Mitte thront der Holzkohlenofen…..
Windows are open, doors not closed, but in the middle the oven……

Ich habe heute sogar ein Fahrrad bekommen! Wir hatten einige in Bueng Kan ausprobiert und fest gestellt, dass ich ein kleines mit niedrigem Durchstieg brauche.  Ich bin mehr als 20 Jahre nicht mehr gefahren, aber mit einem bequemen Rad könnte ich es schaffen. Und da stand nun ein mächtiges Rad, der Sattel so hoch, dass ich mich nicht getraut habe hinauf zu turnen – bei dem Gatsch und auch noch mit Rucksack und Computer…Schade. Es wird sich schon noch was ergeben…..

I have got a bicycle! We tried several in Bueng Kan and found out that I need a small one, easy to step on, because I did not practise for more than 20 years. But I could do. And there was a big bicycle, nice though, but by far too big for me, the seat no more to be lowered. With my backpack with computer and the mud I did not dare.  I hope, there will be another possibility….

 

 

 

 

 

Sprachprobleme 2/Problems with English-Part 2

Den Schülern fällt  es vermutlich genauso schwer wie mir!

Da sitzen die Winzlinge aus der 1. Klasse und kriegen die neue Sprache vorgesetzt: Sie können ja nicht einmal noch auf Thai schreiben! Sollen aber auf Thai schreiben: „Hallo, wie geht es Ihnen/dir?“ und dann gleich nochmals auf Englisch……. Und wenn sie das gemalt haben, will der Direktor, dass wir beide das vorspielen. Dann sollen sie nachsprechen.

Beim Abschreiben ist die erste Schwierigkeit: Auf Thai werden zwischen den Wörtern keine Abstände gehalten! Daher ist ein Satz eine einzige Wurst! Wenn sie das jetzt im Englischen genauso machen, ist das Chaos perfekt!

Thais haben auch mit etlichen Lauten erhebliche Probleme. Sie fügen gerne zwischen 2 Konsonanten einen Vokal ein, dann wird es leichter.

Allerdings werden auf Thai oft die Endsilben der Wörter unterschlagen (zumindest bin ich bis dahin in meinem Sprachlehrbuch vorgedrungen),

Das alles zusammen macht es für mich schwer, Korrekturen anzubringen, weil ich ja auch noch darauf achten sollte, niemanden vor der Klasse zu korrigieren. Nachdem aber viele Schüler sehr klein gewachsen sind und ich auch keine Logopädieausbildung habe, um ihnen Töne bei zu bringen, knie ich mich manchmal hin, damit sie mir besser auf den Mund schauen können. Damit verliere aber wieder ich an Gesicht! Was mir auch ein Schüler deutlich gezeigt hat.

Neben diesen Sprachproblemen ist auch noch die unterschiedliche Art der Unterrichtsführung in Österreich und Thailand.

So sehe verstehe ich im Augenblick manche Probleme meiner SchülerInnen, sehe aber noch keine gute Lösung…..

 

Seems that kids have similar problems to learn the other language!

The tiny persons of 1. form have to master: They still are not really able to write in Thai but should write down sentences like the following in both languages: „Hello, how are you?“ Then the director, who teaches English wants me to play with him the conversation. Then the kids should try to speak.

Writing the sentences has the first difficulty: In Thai there are no breaks between the words, every sentence is a long chain of letters. They do the same in English!  Chaos is perfect. 

Thais have difficulties to pronounce two consonants, so they insert a vowel in between. Then it is easier for them.

In Thai it does not change the sense of a word when the ending syllable is not spoken clearly. This method changes in English very often completely the sense, which I cannot explain, because they still have not vocabulary enough and there world is so different to mine!

All this makes it difficult to correct them, because Thai culture demands not to correct in public, because the person would loose her/his face! Some kids are so small that I sometimes knee down to show them better how I move the tongue. But with this action I have the impression I loose my face! What one boy shows very clearly…..

Besides these language problems there is also the different style how to teach. The English teacher I assist is the director! I should try not to make him loosing his face. I am sure I have made several mistakes, but I try my best.

 

 

Sprachprobleme 1/problems with Thai-part1

Die thailändische Sprache ist so unterschiedlich zu Deutsch oder Englisch, dass es grundlegende Schwierigkeiten in der Kommunikation gibt. Beide Seiten haben dadurch ihre Probleme. Deshalb wird es Teil 1 und Teil 2 geben.

Thai hört sich für meine Ohren melodisch, weich und in den Tonhöhen recht unterschiedlich an. Irgendwie hat es Ähnlichkeiten zu Chinesisch für mich – beiden Sprachen ist gemeinsam, das der Tonverlauf der Vokale entscheidend für die Sinnbildung des Wortes  ist. Darauf muss man sich aber erst einhören! Ich habe mir ein Lehrbuch gekauft, mit einer Audio-CD dazu. Die ist aber nur begrenzt tauglich, weil für mich die Beispiele zu schnell gesprochen werden und zu wenig wiederholt werden. Aber immerhin habe ich begriffen, dass das urwichtig ist.

Meine NGO, MundoExchange hat sehr umsichtig versucht, mir einige Sätze beizubringen, damit ich rudimentäre Gespräche führen kann. Ich finde diesen langsamen Einstieg meiner NGO sehr gut, die kulturellen und sprachlichen Unterschiede sind so groß, dass Langsamkeit ein Vorteil ist.

Für solche „Schnellsiedekurse“ wird eine Transkriptionssprache benützt, um die Laute besser darstellen zu können. Es gibt aber keine einheitliche Darstellung! Jedes Buch, jeder Lehrer bastelt eine eigene „Lautübersetzung“. Das stellt sich daher für Leute mit Muttersprache Englisch anders dar, als für mich mit Muttersprache Deutsch! Damit sitze ich zwischen 2 Stühlen. Es wäre etwas leichter, wenn ich konsequent bei Englischer Transkription bliebe, aber dazu bin ich zu nahe meiner Muttersprache, und mein Lehrbuch ist ja auf Deutsch geschrieben…..

Deshalb möchte ich dem Ratschlag folgen und gleich auch die thailändische Schrift lernen. Die ist auch nicht gerade einfach! Es gibt 44 Konsonanten und 27 Vokale (bitte mich nicht festnageln, wenn die Zahlen nicht exakt sein sollten – es sind jedenfalls weitaus mehr als in Deutsch und Englisch). Und so sitze ich und male geduldig die Kringelbuchstaben. Gestern war ich ganz stolz, weil ich geglaubt habe, dass ich mir nun 5 Zeichen erobert habe. Bin dann in den Unterricht gegangen und musste feststellen: Der Transfers ins Langzeitgedächtnis hat nicht funktioniert. Also zurück an den Start!

Das war schon sehr deprimierend!

Andrerseits stelle ich fest, dass alle ungemein hilfsbereit sind und sehr nachsichtig, wenn ich Fehler mache.

Der Wille gilt fürs Werk, Ich gebe nicht auf!

Thai-Beispiel

Thai is so different to English and German, that there are principal difficulties in Communication. Therefore there will be 2 parts.

Thai sounds to my ears soft, with melody and different in heights of vocals. Like for Chinese this is essential for the sense of words. I have to learn to listen for that. I have bought a book, but the Audio-CD is not fine for me: too fast and to little repetitions. The  NGO MundoExchange fortunately has tried to give me some essential „Survival“ lectures. They tried a slow aproach. There is a transcription language. Unfortunately of course thought for American speakers. My book has German transcription, that makes it really difficult. Everywhere is written, the student should go for Thai writing. OK. But Thai has around 44 consonants, 27 vowels!  So I sit and try to draw them. Yesterday I felt proud about my first 5 letters, but in class it turned out, that I could not remember. Was very depressing for me!

But the Thais are so willing to help me! I really appreciate!

I don´t give up!